unterschicht

Tanja Freudenthaler:

Unterschicht – der Geschäftsbericht der Geschäftslosen. Meine Bachelorthesis beschäftigt sich mit einem Aspekt des Themengebiets »Armut in Deutschland« – der Langzeitarbeitslosigkeit – und der Frage, wie Vorurteile gegenüber dieser Personengruppe abgebaut werden können. 

10 Jahre Hartz IV: ein Resümee.
Der Bericht rückt die Betroffenen in den Mittelpunkt und beschreibt ihren Alltag. Fokussiert auf die Frage, was ein Leben wirklich ausmacht, zeigt er die Bereiche, in die die Arbeitslosigkeit eingreift und auf welche für uns selbstverständliche Dinge sie verzichten müssen. Teils sachlich durch Infografiken, teils emotional in Interviews und mit selbst erzeugten Fotografien erhält man einen unverfälschten Eindruck ihres Lebens. Der Bericht soll Vorurteile abbauen und Verständnis hervorrufen, um die Distanz zwischen den Gesellschaftsschichten zu verkleinern und Begegnungen zu initiieren. Zudem basiert die Gestaltung auf dem Prinzip der Hilfsbedürftigkeit und des Sparens: Ich brachte mich selbst in die Situation des Bittstellers – erbettelte mir Fotografie, Papier und Druck. Auch in der Gestaltung reduzierte ich mich nur auf das Nötigste. Beispielsweise ist ein Großteil nur in Schwarz-weiß.

Betreuende Professoren:
Prof. Brian Switzer, Prof. Andreas Bechtold

Auszeichnungen / Veröffentlichungen:
– Output Award 16, Distinction
– Konstanzer Designpreis 2013
– Nominiert für den Designpreis der Bundesrepublik 2013
– Longlist Deutschlands schönste Bücher

www.tanjafreudenthaler.de