münsterbespielung

Yannic Seitz, Markus Riedle, Fabian Gampp, Hannes Russ, Fabian Halder, Maria Loungo, Sabrina Sabivic, Lisa Wesemann, Shayenna Misko:

Was wünschen Sie sich und der Menschheit für die Zukunft? Glück, Frieden, Gerechtigkeit, Liebe …? In diesem Projekt wurden zum Auftakt der »Licht an!« – Festlichkeiten eine überdimensionale Fläche als Medium genutzt, um Zukunftsträume sichtbar zu machen: das Konstanzer Münster.

Auf der Facebook-Seite »Licht an! Für deinen Traum« haben Menschen aus aller Welt ihren Traum für die Zukunft gepostet. Traumpaten haben die Träume digital weitergereicht – und Passanten auf dem Münsterplatz haben die Träume per Knopfdruck schließlich in einer Aktion vom 9. bis 11. Februar aus der digitalen Welt befreit. Über drei Riesen-Beamer wurden die Texte bei Temperaturen von bis zu minus 15 Grad auf die Fassade des Konstanzer Münsters projiziert. Zukunftsvisionen auf historisch bedeutsamem Untergrund sozusagen, ein poetisches Spektakel aus Licht und Sprache, ein luftiges Manifest dafür, dass die Menschheit sich ihre Träume bewahren sollte.

Betreuende Professoren:
Prof. Andreas Bechtold, Prof. Jo Wickert

www.fabiangampp.de
www.markusriedle.de
yaseitz@gmail.com