mein konstanz – typocollagen

Raphael Schwarz, Mirjam Möß:

Wie nehmen wir Konstanz wahr? Wie fühlt sich Konstanz für uns an? Was ist unser erster Eindruck? Dies waren drei der Fragen, die wir uns für die Collagenarbeit im Kurs Typografie und Raster bei Professor Jochen Rädeker stellten.

»Mein erstes eigenes Heim!«, »Der Nebel!«, »Sch…schwäbisch!«, »Einkaufen am Samstag unmöglich – die Schweizer kommen!«, »Alles Neu!«, »Klimperkasten und viel feiern!« waren einige Themen der ersten typografisch erstellten Collagen. Es wurde geschnitten, gerissen und geklebt. Herausfordernd war, ohne Worte und Fotografien zu gestalten. Allein eine Buchstabenkomposition sollte ein Gefühl für das erste Semester in Konstanz geben.

Am Ende des Semesters entstand ein Buch mit den gesammelten Collagen aller Studenten. Jedem Studenten wurde ein Kapitel zur eigenen Gestaltung der Collagen zugesprochen. Hier werden Arbeiten von Raphael Schwarz und Mirjam Möß gezeigt. Das Buchcover wurde von Alica Pfister gestaltet.

Betreuender Professor:
Jochen Rädeker