foto-app für die fotografin regina schmeken

Regina Schmeken fotografiert seit Mitte der 70er Jahre. Von 1980 an stellt sie ihre Arbeiten regelmäßig aus und erhielt nationale und internationale Preise.

Unter anderem bereits 1978 den Prix de la Critique der Rencontres Internationales de la Photographie in Arles und 1996 den Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie. Museen und Sammlungen wie beispielsweise die Bibliothèque Nationale in Paris, das New Yorker MoMa, die Pinakothek der Moderne und das Museum für Fotografie in Berlin besitzen ihre Fotografien. I-Pad und Tablett-PC sind gut geeignet um diese Bilder auf qualitativ adäquat auf einem neuen Medium zu präsentieren. Jeder Student realisierte jeweils eine App die auf  dem I-Pad voll funktionsfähig lief. Dieses Realprojekt beinhaltete Besuche bei Regina Schmeken in Berlin und Präsentationen bei der Süddeutschen Zeitung in München.

Betreuender Professor:
Prof. Jo Wickert

www.fabiangampp.de