foc

Sebastian Rether:

Foc ist eine grafische Geschichte, die sich mit den Kriegsjahren von 1939 bis 1945 auseinandersetzt. Sie erzählt die Erlebnisse eines jungen Soldaten aus Siebenbürgen, Rumänien. Der Krieg führt den Protagonisten durch ganz Europa. Von der Grenze zu Russland, über Frankreich, Richtung Italien und zurück in die Heimat. Beschrieben werden die kleinen Szenen weit hinter der Front.

Die lückenhaften Erinnerungen des Zeitzeugen spiegeln sich im Zeichenstil wider. Sie sind die Grundlage dieser Geschichte, in der Tiere als Metaphern für die Menschen und ihre Kriegsmaschinen stehen. Das Buch umfasst 368 Seiten. Gedruckt wurde auf 115 g/qm Munken Print Cream 15. Mit einer offenen Bindung wird das Aufschlagverhalten verbessert. Der Buchdeckel ist aus schwarzem Pressspan und kaschiert.

Betreuende Professoren:
Prof. Valentin Wormbs, Prof. Andreas P. Bechtold

Veröffentlichungen / Auszeichnungen:
– Konstanzer Designpreis
– Shortlist, Förderpreis für junge Buchgestaltung 2012

www.sebastianrether.com