das leben des hermann benkowitz

Karolin Kraut:

Archivbilder der Dagmar Stange Stiftung werden mithilfe eines entwickelten Rasters in einem Fotobuch präsentiert.
Der Fokus des Buches liegt auf der zeitlichen Einordnung Hermann Benkowitz’ und seiner Generation.

Der Fokus des Buches liegt auf der zeitlichen Einordnung Hermann Benkowitz’ und seiner Generation. Das Archivmaterial ermöglicht Einblicke in vergangene Epochen, die zu den Ersten fotografisch dokumentierten überhaupt gehören. Schriftstücke, Bilder und persönliche Briefe geben Auskunft über die Vergangenheit und lassen dennoch Spielraum für Interpretation. Um der Dagmar Stange Stiftung die Möglichkeit zu bieten, weitere thematische Fotobücher in einer Reihe herausbringen zu können, besteht das Gestaltungskonzept hauptsächlich in der Entwicklung eines Rasters, in das sich das Material algorithmisch einordnen lässt und auch Informationen und Text einfließen können.

Betreuender Professor:
Prof. Brian Switzer