benkowitz – fragmente eines lebens

Orson Podgorski:

Dieses Buch zeigt Originale, fügt Fragmente aus dem Leben Benkowitz‘ zu einem Gesamtbild zusammen und lässt dem Leser Raum zur persönlichen Interpretation.

Das für die Dagmar-Stange-Stiftung entwickelte Buch hält das Leben von Carl Hermann Benkowitz fest. Es fügt Fragmente dieses Lebens zusammen, zeigt Fotos und Dokumente aus vergangener Zeit. Zusammen mit weiteren Informationen über Benkowitz‘ Leben auf unterschiedlichen Ebenen stellt das Buch eine persönliche Interpretation dar und fordert diese auch vom Betrachter. Inhaltlich gliedert sich das Buch in drei Teile – einen Textteil, einen Teil mit Infografiken und einen Bildteil. Als übergeordnetes Gestaltungsprinzip diente das »Fragment«, welches konsequent auf alle Teile des Buches angewendet wurde. In letzter Instanz wurde selbst das Buch produktionstechnisch fragmentiert. Das Gummiband nimmt dabei die Rolle der Dagmar-Stange-Stiftung ein, die als Initiator des Projektes diese Fragmente zusammenfügt. Neben einem komplexen Gestaltungsraster wurde passend zur Schrift ein Piktogrammsystem für die Infografiken entwickelt.

Betreuender Professor:
Prof. Brian Switzer

www.opki.de