70% helvetica – typografie im broadcast design

Robin Auer:

Anhand verschiedener Gestaltungsbeispiele zeigt diese Arbeit »70% helvetica«, wie Sie typografische Herausforderungen im TV erfolgreich meistern und worauf es bei der Schriftwahl für dieses Medium ankommt.

In Deutschland verwenden die meisten TV-Sender in ihrer Gestaltung eine Grotesk Schrift. Dabei sind die Schriften Helvetica, Helvetica Neue und Swiss am beliebtesten. Andere Schriften werden übergangen, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht optimal auf einem Fernseher dargestellt werden.

»Das Medium Fernsehen ist ein Drecksmedium und die Auflösung unter aller Sau.« Ralph du Carrois

Typografie an einem Bildschirm unterliegt Gesetzen, die sich von der traditionellen Typografie unterscheiden. Dennoch muss Gestaltung im TV nicht serifenlos und nicht eintönig sein. Besondere Schriften verlangen besondere Regeln, damit sie an einem Bildschirm funktionieren. Welche das sind, wird mit dieser Arbeit erläutert. Diese Arbeit soll aber kein Regelwerk sein wie Typografie im Broadcast Design zu funktionieren hat. Anhand vier konkreter Gestaltungsbeispiele werden unterschiedliche Schriften angewendet und veranschaulicht, welche Hürden bei guter Gestaltung für das Fernsehen genommen werden müssen und so gezeigt, dass Gestaltung im TV nicht monoton sein muss.

Betreuende Professoren:
Andreas Bechtold, Dipl.-Ing. Philipp Finkbeiner

www.robinauer.de